Samstag, 4. Mai 2013

Raspberry Pi Anschlüsse

In diesem Post erläutere ich euch die einzelnen Anschlüsse des Raspberry Pis (Type B Rev. 2). Type B ist im Vergleich zum Type A mit 2 USB und einem LAN-Port ausgestattet, Typ A hat nur einen USB Anschluss und keinen LAN-Port.

Als Prozessor kommt der 700-MHz-Prozessor ARM1176JZF-S zum Einsatz. An Arbeitsspeicher stehen 512MB zur Verfügung.
  • Strom: Der Pi wird per Micro-USB Anschluss mit Strom versorgt. Die Kennzahlen sind 5V, 700mA (3,5 Watt). Es können handelsübliche Handy-Netzteile verwendet werden oder man verbindet den Pi direkt mit einem Computer. Es ist auch möglich einen Powered USB-Hub mit dem Pi zu verbinden, sodass der Pi gleichzeitig mit Strom versorgt wird und über den Hub weitere USB Geräte an den Pi angeschlossen werden können
  • SD-Card: Unter dem Pi befindet sich der SD-Card Schacht in dem man SD Karten mit beliebiger größe reinstecken kann. Die SD Karte ist das Bootmedium des Pis.
  • GPIO: Die "General Purpose Input/Output" Anschlüsse dienen zum verbinden des Pis mit beliebiger Hardware. Mit genügend elektrotechnischem Hintergrundwissen kann dadurch ein gesamtes Haus ferngesteuert werden.
  • Composite Video: (auch Chinch Video oder RCA Video) ist der analoge Video Ausgang des Pis, über ihn können alte Fernseher oder Beamer angeschlossen werden.
  • Audio: Stereo Klinke Audio Ausgang
  • USB: zwei USB 2.0 Anschlüsse
  • Ethernet: 100Mbit Ethernet Anschluss
Achtung: Die 2 USB Anschlüsse und der Ethernet Anschluss teilen sich einen USB 2.0 Bus, sodass die Geschwindigkeit bei mehreren Geräten begrenzt ist.

Keine Kommentare:

Kommentar posten